Rede(n)Werkstatt Heike Oberfgell

Sie reden, ich schreibe

 

Warum „Redenwerkstatt“? Weil Ihre Informationen mein Grundstoff sind,
aus denen ich Ihnen eine Rede fertige. An dieser wird gefeilt, bis es passt. Und zwar
zu Ihnen – als authentischer Text, in dem sich Ihre Persönlichkeit widerspiegelt. Ich schreibe nicht „eine Rede“ – ich schreibe „Ihre Rede“! Das alles geschieht diskret im Hintergrund und Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

 

 

Jetzt anfragenMehr erfahren
Rede(n)Werkstatt Heike Obergfell

Professionelle Reden für Ihren Anlass

Sie und Ihre Persönlichkeit stehen im Vordergrund

Ob sachlich oder gefühlvoll, ob ernst oder humorig, ob mit Zahlen und Fakten versehen oder gar gereimt – in jedem Fall wird jede Rede die Ihre sein und sich Ihren Wünschen und Ihrem Stil anpassen.

Ihnen gehört die ungeteilte Aufmerksamkeit der Zuhörer, an Ihre Rede soll man sich auch morgen noch erinnern.

Ich mache es mir zur Aufgabe, Ihnen dafür die passenden Worte zu liefern, treffende Zitate und persönliche Formulierungen zu finden. Das alles geschieht termingerecht und diskret, denn ich schreibe und bleibe, wie es sich für einen Ghostwriter gehört, für alle Zuhörer unbekannt im Hintergrund. Ich freue mich auf Sie!

Eine Rede gleicht einem gelungenen Handwerksstück.

Maßgeschneidert wird an ihr gefeilt, bis sie zu Ihnen passt.

Diskretion ist oberstes Gebot

Als Ghostwriter bleibe ich selbstverständlich für alle Zuhörer unbekannt im Hintergrund. 

Reden für jeden Anlass

GEBURTSTAGSREDEN

reden Für GeschäftlichE Anlässe

Trauerreden

Hochzeitsreden

Und für viele weitere Anlässe!    Ihr Anlass ist nicht dabei? 

Gerne schreibe ich Ihre Rede für (fast) jeden Anlass. Fragen Sie einfach unverbindlich an!

Hier finden Sie eine Auflistung vieler Anlässe
Privates

Geburtstag
Ehejubiläen
Hochzeit
Trauzeugenrede
Schulabschluss
Konfirmation
Kommunion
Taufe
Nachrufe
Trauerrede
Texte zu speziellen Geschenken

Geschäftliches

Jubiläen
Firmenfeiern
Neujahrsrede
Antritts- und Abschiedsrede
Standesamtsrede
Weihnachtsfeiern

Vereine / Verbände

Festreden
Tischreden
Nachrufe Trauer / Ehrenmal
Schützenfeste
Weihnachtsfeiern
Sport- / Musikvereine

Jetzt anfragen


Gerne auch telefonisch unter 07729 / 8118 oder per E-Mail an info@redenwerkstattho.de

Datenschutz

Was kostet eine Rede?

Keine Sorge: Auch für Sie ist solch eine Rede bezahlbar und bei Zufriedenheit doch auch immer ihren Preis wert! Ich orientiere mich an den üblichen Preisen, die sich an Redezeit und Seitenumfang orientieren. Hierbei gilt die Regel 2:1, das heißt für eine 5-minütige Redezeit benötigen Sie 2 ½ Seiten DIN A4 Redetext. 

Pro Seite wird Ihnen 50 € in Rechnung gestellt. Bei gereimten Reden gilt ein Zuschlag von 20 € pro Seite.

Gerne liefere ich Ihnen die Rede auch auf DIN A5 – das kleinere Blatt ist für manche Anlässe die handlichere Version. Hier gilt natürlich der genannte Preis entsprechend für 2 DIN A5 Seiten. Die Rede erreicht Sie als geschützte Datei per E-Mail.


Redenbeispiele

Rede zum Schulabschluss

Zahlen sind es, die solch einen Tag wie heute prägen: Die Zahl der Schuljahre, die wir hier gemeinsam gestaltet haben und auch die Zahl vor und hinter dem Komma der Notendurchschnitte. Da geht es um Zehntel – und ja, manchmal kommt es ja auch auf die Zehntel an. Doch sind es wirklich nur die Zahlen, die zählen? Antoine de Saint Exupéry schreibt in seinem Buch „Der kleine Prinz“ so:  „Die großen Leute haben eine Vorliebe für Zahlen. Wenn ihr ihnen von einem neuen Freund erzählt, befragen sie euch nie über das Wesentliche. Sie fragen euch nie: Wie ist der Klang seiner Stimme? Welche Spiele liebt er am meisten? Sammelt er Schmetterlinge? Sie fragen euch: Wie alt ist er? Wie viele Brüder hat er? Wie viel wiegt er? Wie viel verdient sein Vater? Dann erst glauben sie ihn zu kennen!“ Ihr seid mehr als euer Notendurchschnitt. Ihr seid mehr als eine Zahl und das Wesentliche eurer Persönlichkeiten ist nicht an Zehnteln zu messen. Was ich euch mitgeben will ist dies…

Konfirmation

Und da gibt es noch die Geschichte von Nikodemus, der nach der Kreuzigung Christi zu Josef von Arimathia kommt, um ihn zu bitten, sein Grab für Jesus zur Verfügung zu stellen. Doch Josef hat tausend Ausflüchte. Zuletzt sagt er: „Ich brauche das Grab für mich und für meine Familie!“ Darauf Nikodemus: „Jetzt stell dich nicht so an, es ist doch nur übers Wochenende!“

Ostern: Von Karfreitag bis Ostermontag – ein Wochenende. Deine Konfirmation: ein Samstag, ein Sonntag, ein Wochenende! Ich wünsche dir, dass dieser Schritt nicht nur „übers Wochenende“ seine Bedeutung hat. Und auch ich, als Pate, möchte nicht nur „übers Wochenende“ für dich da sein…

Gedenken am Ehrenmal

Erneut ist ein Jahr vergangen und wir stehen wieder vor dem Ehrenmal, ein Ort, den wir gemeinsam aufsuchen. Dies nicht zu tun, spielte dem Vergessen in die Karten.

Als Freunde und Kameraden zu schweigen – wir tun es nicht!

Martin Luther King sagte einmal:

„Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern

sondern an das Schweigen unserer Freunde!“  Unsere Verstorbenen mussten Krieg und Feindschaft erleben – wir wollen die Freunde sein, die dieses Leid nicht totschweigen, nicht vergessen.

Ehejubiläum (gereimt)

Es gibt im Leben manche Sachen
auf die wir einen Reim uns machen
was für uns heißt, beim Nahbesehen:
Man begreift – und kann´s verstehen!
Als ich dich damals heimgebracht
hat man sich solchen Reim gemacht:
Man sprach: Er hat die Frau fürs Leben
vielleicht wird bald es Hochzeit geben?
So kam es, und wir schritten dann
den Gang im Kirchenschiff entlang
das sind nun schon Jahrzehnte her
erst nur wir zwei – es kamen mehr:

Kinder, Enkel, Katz und Hund
freuen sich heut zu dieser Stund
dass wir ein Fest für alle geben –
ein Hoch auf unser Eheleben!

Ich könnte stundenlang nun dichten
von vielen Dingen hier berichten
doch ist es das, was ich erspare:
Ich ziehe diese wunderbare
Zeit nicht in ewiglange Zeilen
wir wollen fröhlich hier verweilen
Erhebt das Glas, ein Hoch auf alle
und auf uns in diesem Falle
ich sag nur eines noch zum Schluss
was man gut sich merken muss:

„Es gilt für jeden und für jede:
dort, wo kurz so manche Rede
und lang das Eheglücke währt –
ist besser das als umgekehrt!

Schützenfest (gereimt)

Wer zielt so sicher, auf die Ehre, die winkt:
Es ist der Schütze mit seinem Instinkt!
Es geht um die Würde, es wird ihm schon warm:
Sein Gewehr hält er sicher in seinem Arm!
Der Schuss muss nach oben, bis die Scheibe zerbricht
Die Schützen sie beten: „Triff´ nur uns bitte nicht!“
Heut muss es geschehen, ein König muss her
so lege er an nun sein treues Gewehr!
Der Treffer er sitzt, der Jubel reißt los
Er selbst überlegt: Wie zahl´ ich das bloß!
Auf den Schultern der Freunde in schnellem Ritt:
Geht es nun ins Zelt –  und jeder darf mit!

Geburtstag (gereimt)

Ich könnte heut auch gar nichts sagen
und einfach ein Geschenk hertragen
es leis zu allen andern stellen
und mich hier still hinzugesellen

Doch ich hab heute früh entdeckt:
In mir prickelt es wie Sekt
der endlich aus der Flasche will:
und deshalb bin ich heut nicht still!

Ich entkorke hier am Orte
für dich ein paar Geburtstagsworte
sie sprudeln gern, wenn ich sie spreche
für dich nun an die Oberfläche…

 

Trauzeugenrede (gereimt)

Ernsthaft, edel, wohlgewählt
habt ihr gehört, was fortan zählt
die Unterschrift ist nun gesetzt
und ich denke mir: Und jetzt?
Jetzt könnte ich ja auch was sagen –
doch drückt mich schon der Hemdenkragen
ich bin kein Profi hier im Reden
und ich tu´s auch nicht für jeden
doch für euch hab ichs probiert
nein, es ist auch nicht kopiert
sondern ganz, auf euch, ihr Lieben
nun in Reimen aufgeschrieben…

Ausgezeichnete Autorenarbeit

1. Platz

beim Wettbewerb „Schlafwagen­geschichten für Kinder“ der Deutschen Bahn für die Geschichte „Vom Schlafwagen, der keiner mehr sein wollte!“

Auszeichnung

der Ministeriumsakademie Ländlicher Raum für die Kurzgeschichte „Mischlingskinder“

2. Platz

beim Kurzgeschichten-Wettbewerb „Leader Mittlerer Schwarzwald“ für die Dialektgeschichte „Moscht Importent!“